BSZ St. Pölten

Waldstraße 1, 3100 St. Pölten
Waldstraße 1, 3100 St. Pölten

BSZ St. Pölten

Sanierung und Erweiterung

Das Bundesschulzentrum SZ St. Pölten (HTBLVA u. BHAK/BHAS) wurde rund vier Jahre lang saniert und erweitert. Geplant von YF Architekten, umfasst es jetzt insgesamt rund 50.000 m², bestehend aus einem rund 16.000 m² großen Neubau inklusive neuer Turnhalle und sanierten Bestandsgebäuden mit rund 34.000 m². 

Neubau
Der neue Zubau mit seiner auffälligen grünen Fassade verbindet die bestehenden Gebäude von HTBLVA und BHAK miteinander, wobei für den damit entstandenen Campuscharakter Teile des Bestandes wie die alte Mensa, ein Teil der alten BHAK sowie die ehemaligen Festsäle abgebrochen wurden. Vom zentralen Eingang aus erreichen Schüler und Lehrer gemeinsam genutzte Räume wie die Bibliothek und den trennbaren Vortragssaal. Um Klassen und Lehrerzimmer zu erreichen, biegen die Schüler und Lehrer der BHAK/BHAS nach links und jene der HTBLVA nach rechts in den größeren Teil des Neubaus ab. Die neue Mensa ist ein besonderes Highlight: Sie steht als freier, gläserner Raum im Erdgeschoß unter dem auf Stelzen stehenden dreigeschoßigen Klassentrakt der HTBLVA und öffnet sich zum neuen Campus mit einer Terrasse. 

Auch das Innere wird modernsten Schulstandards gerecht. Die Gänge zwischen den Unterrichtsräumen werden durch Oberlichten, also Fenstern die Licht von den Klassenräumen in den Gang lassen, erhellt. Zusätzlich sind sämtliche Gänge dank Dachfenstern mit Tageslicht durchflutet. Um die Schule aber nicht nur mit Licht sondern auch mit frischer Luft zu versorgen, wurde eine automatische Nachtlüftung eingebaut. Fenster und Oberlichten öffnen sich dann automatisch und versorgen die Innenräume so mit kühler Nachtluft. Untertags dienen Außenjalousien als Sonnenschutz. Bei direkter Sonneneinstrahlung fahren sie automatisch herunter und neigen sich je nach Sonnenstand. 

Bestandssanierung
Die in die Jahre gekommenen Bestandsgebäude der HTBLVA und die Turnsäle wurden sowohl thermisch als auch funktionssaniert. Dabei wurden eine neue Fassade, Fenster und Sonnenschutz angebracht, um das Klima und den Energieverbrauch zu verbessern. Im Inneren sind Räume umstrukturiert und so die Nutzung optimiert. Auch der Bestand der BHAK/BHAS ist innen saniert. Die Oberflächen, beispielsweise Böden, sind erneuert sowie einige Räume neu angeordnet.

Fotos: Hertha Hurnaus

Baubeginn
Q3 2011
Fertigstellung
Q4 2015
Architektur
Investitionen
rund 62 Mio. Euro
Nettoraumfläche Sanierung
rund 34.000 m²
Nettoraumfläche Erweiterung
rund 16.000 m²
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten
Bundesschulzentrum St. Pölten