BG Seekirchen

Wallerseestraße 61-63, 5201 Seekirchen
Wallerseestraße 61-63, 5201 Seekirchen

Bundesgymnasium Seekirchen

Erweiterung

Das Bundesgymnasium Seekirchen wurde in knapp eineinhalb Jahren Bauzeit saniert und um einen Zubau erweitert. Nach dem Umbau präsentiert sich die Schule in grünem Gewand. Im Inneren hat sich viel verändert. 

Der rund 2.600 Quadratmeter große Neubau umfasst drei Geschoße und ist direkt mit dem Bestandsgebäude verbunden. Im Erdgeschoß befinden sich der Veranstaltungsbereich, die neue Tagesbetreuung und der Musiksaal.  Dieser Bereich schließt an das frühere Foyer des Turnsaales an, das jetzt zu Speisesaal und Buffetbereich umstrukturiert wurde. Im ersten Obergeschoß sind sieben zusätzliche Stammklassen sowie ein großzügiger Pausenbereich untergebracht. Fünf weitere Stammklassen gibt es im zweiten Obergeschoß, neben einem weiteren Physiksaal und zwei Chillout-Zonen, welche über den Nexus, einem schneckenartigen Aufgang, mit dem ersten Stock verbunden sind. Terrassen auf beiden oberen Ebenen bieten Aufenthaltsmöglichkeiten in den Pausen oder Freiraum für offenes Lernen. Das neue Raumkonzept unterstützt zeitgemäße Unterrichtsmethoden, sowie die ganztägigen Schulformen am Bundesgymnasium Seekirchen.

Die Bibliothek, welche von ihrem ursprünglichen Standort im Erdgeschoß in das erste und zweite Obergeschoß übersiedelte, verleiht dem Bestandsgebäude eine neue Struktur. Sie ist als eigener „Körper“ in das Atrium integriert und bildet das Herzstück der Schule.  Sitzstufen, Präsentationsmöglichkeit, Vorbereitungsraum und Besprechungszonen machen sie zu einem modernen Arbeitsbereich. Im Untergeschoß wurden die EDV-Unterrichtsräume zu einem EDV-Trakt zusammengefasst und die Garderobe erweitert, um weiteren Schülern Platz zu bieten. Anstelle der ehemaligen Bibliothek ist der Konferenzbereich um einen Besprechungsraum und einen Arbeitsbereich für Lehrer vergrößert worden. Im ersten Obergeschoß sind die Zeichensäle und die Werkräume zu einem Kreativtrakt verbunden worden. Ein weiterer Bereich für offenes Lernen wurde im zweiten Obergeschoß eingerichtet.

Im Rahmen einer thermischen Sanierung wurden die Erkerfenster des Bestandes und die Lichtkuppeln der Aula auf elektrisch öffenbare Fenster umgerüstet, was eine Nachtkühlung ermöglicht. Damit auch die westseitige Glasfassade nicht der prallen Sonne ausgesetzt wird, spendet ein neues Vordach Schatten.

Fotos: Volker Wortmeyer

Baubeginn
Q1 2013
Fertigstellung
Q3 2014
Architektur
Website

Erweiterung BG Seekirchen

Wettbewerb

Offener, EU-weiter, anonymer, einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen zur Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für die Erweiterung des Bundesgymnasiums (BG) Seekirchen, Wallerseestrasse 61 - 63, 5201 Seekirchen.

Die Jurysitzung fand am 20. und 21. Jänner 2010 statt. Als Gewinner ging Kofler Architects, Architekt DI Ludwig Kofler hervor.

1. Preis: Projekt 1029 Kofler Architects, Architekt DI Ludwig Kofler

Auszug aus dem Juryprotokoll

Das Projekt bewältigt die Anforderungen im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten. Der bestehende dreigeschossige Baukörper wird im Osten verlängert und l-förmig abgeschlossen. Es wird damit ein grosser, allgemeiner, vielfältig nutzbarer, nach Westen und Süden nach aussen orientierter Raum aufgespannt. Die Verbindung zwischen 1.und 2. Obergeschoss wird durch eine den Luftraum begleitende Rampe geschaffen. Die so neuformulierte identitätsstiftende Mitte verleiht dem Erweiterungsbau einen eigenständigen Charakter. Die unterschiedlichen funktionalen Anforderungen sind durchgehend konzeptionell sehr gut gelöst. Variable Nutzungen werden exemplarisch aufgezeigt. Die durchgehende sehr gute, barrierefreie Erschliessung und Erreichbarkeit aller Bereiche, sowie die sehr gute Belichtung aller Aufenthaltsräume ist besonders hervorzuheben.

Der Mehrwert des vorgeschlagenen Konzeptes sind die von aussen über vielfältig nutzbare, breite Treppen erreichbaren Terrassen und Dachflächen und die damit verbundene funktionale Interpretation mit zusätzlichen Nutzungen. Gleichzeitig sind die erforderlichen Fluchtwege nach aussen nachgewiesen. Hervorzuheben ist das zusätzliche Angebot die Dachflächen als zusätzlichen Aussenraum nutzen zu können, vor allem bei dem sehr geringen bestehendem Angebot. 

 

2. Preis: Projekt 1053, Wimmer Zaic Architekten ZT GmbH

 

3. Preis: Projekt 1037, Eidenböck Architekten

 

Anerkennungspreis: Projekt 1052, Rupert Bronner Architekt, Evelyn Ambros Architektin

 

Anerkennungspreis: Projekt 1020, Arch. Tilwin Cede

 

Anerkennungspreis: Projekt 1054, Arch. DI Johannes Wiesflecker

Verfahrensbetreuung

Arch. DI J. Schallhammer
Priesterhausgasse 18, 5020 Salzburg
F + 43 662 88 22 02-20
schallhammer(at)aon.at

 
Bundesgymnasium SeekirchenBundesgymnasium SeekirchenBundesgymnasium SeekirchenBundesgymnasium SeekirchenBundesgymnasium Seekirchen