SIVBEG

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach elf erfolgreichen Jahren in der Verwertung von Liegenschaften des Österreichischen Bundesheeres, wurde die operative Geschäftstätigkeit der SIVBEG mit Ablauf des 30.09.2016 eingestellt und nach Aufhebung des SIVBEG-Errichtungsgesetzes per 06.02.2017 die Liquidation der Gesellschaft eingeleitet.

Das SIVBEG-Team hat in dieser Zeit sehr erfolgreich den Verkauf von 160 sehr komplexen Heeresliegenschaften in ganz Österreich, mit einem Gesamterlös von rund 371,5 Mio. Euro abgewickelt.

Unsere Verkaufsliegenschaften variierten von Kasernen über Truppenübungsplätze bis hin zum Bunker unter der Erde.

Wir verkauften kleine und große Flächen (von 74 m² - 3,7 Mio. m²) mit Erlösen von 500 Euro bis 41 Mio. Euro.

Auch im Ausland wurden von uns in verschiedenen Ländern Residenzen von Militärattachés und Liegenschaften des Außenministeriums verwertet.

Die Gesamtfläche aller verkauften Liegenschaften beträgt rund 13 Mio. Quadratmeter. Das entspricht ca. 1.810 Fußballfeldern oder ungefähr der Fläche der Wiener Gemeindebezirke 3. bis 7.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse an unseren Liegenschaften und die gute Zusammenarbeit.

Ihr SIVBEG-Team

 

Die Verkäufe von Liegenschaften des Österreichischen Bundesheeres werden seit Oktober 2016 direkt vom BMLVS durchgeführt: http://www.bundesheer.at/ausschreibungen 

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport

Abteilung Infrastruktur
Roßauer Lände 1
1090 Wien