Meduni Graz Anatomie

Auenbruggerpl. 25, 8036 Graz, Österreich
Auenbruggerpl. 25, 8036 Graz, Österreich

Erweiterung und Adaptierung des ehemaligen Instituts für Pathologie in Graz

Wettbewerb

EU-weiter, nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltenem Bewerbungsverfahren mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen für die Erweiterung und Adaptierung des ehemaligen Instituts für Pathologie für den Lehrstuhl für makroskopische und klinische Anatomie der Medizinischen Universität Graz am Standort Auenbruggerplatz 25, 8036 Graz.

Die Sitzung des Preisgerichts fand am 03.07.2018 statt. Als Gewinner ging die Franz & Sue ZT GmbH hervor.

1. Rang = Gewinner

Projekt 5 / Franz & Sue ZT GmbH, Hornbostelgasse 3/2/32; 1060 Wien

Auszug aus dem Juryprotokoll

Der Verfasser / die Verfasserin schlägt einen klaren Haupteingang von der Straßen-ebene aus ins Bestandsgebäude vor, zeigt dadurch Präsenz und Adressbildung der Anatomie. Die zentrale, großzügige Eingangshalle verläuft wie selbstverständlich in den Hörsaal und bietet Blicke und Zugang zum Innenhof. Das neue Foyer erhält Tageslicht aus mehreren Richtungen, es wird zu einem positiv besetzten Begegnungsraum, zum "Herz" der Anlage und strahlt atmosphärisch auf alle anderen Bereiche aus. Durch die Ausbildung von Foyer und Hörsaal in der Mitte des Bestandsgebäudes gelingt es, die restlichen Funktionen in sehr geringer, überirdisch spürbarer Baumasse zu ver-orten. Das solitäre neue Haus ist geschickt in den Bauplatz eingefügt, Fluchten stellen Bezie-hungen zum Bestand her, die abgeschrägten Gebäudeenden reagieren auf den nördlich angrenzenden Hang oder öffnen den Innenhof nach Süden. Am Hof liegt auch der Studierbereich als offene Sockelzone an. Die Seziersäle darüber werden bis in die tiefen, inneren Raumbereiche über das Dach belichtet. Die Anlieferung vom Westen, Leichenlogistik und Verbindungen zu den Forschungsbe-reichen erscheinen schlüssig und vermeiden Niveausprünge in den Geschossen. Es wird angeregt, die tieferliegende Zone des Hofes im Hinblick auf die Anschlusshöhe an die Bestandsfassaden zu vergrößern. Alles in allem eine überzeugende Bildung eines stimmigen Ensembles aus Neu und Alt, die zwanglos am Areal liegen. Insbesondere die großzügige Stärkung der Mitte auf zwei Ebenen lässt eine vitale und lebensfrohe Studierwelt erwarten.

 

2. Rang: Projekt 4, ARCHTEAM – bestehend aus Zinterl Architekten ZT GmbH und ZT Arquitectos Lda. St. Georgengasse 1; 8020 Graz

3. Preis: Projekt 08 / Roland Heyzl, Graz

3. Rang: Projekt 8, Riepl Kaufmann Bammer Architektur GbR Taborstrasse 71, 1020 Wien

Verfahrensbetreuung

Technisches Büro f. Raumplanung
DI Daniel Kampus
Joanneumring 3/2
8010 Graz
Te + 43 316 818085 - 18
F + 43 316 818085 - 9
wettbewerbe(at)kampus.at 
www.kampus.at