Schlüsselübergabe am BRG Wallererstraße

Das sanierte und erweitere Bundesrealgymnasium Wallererstraße wurde am 29. November feierlich durch BIG Geschäftsführer Wolfgang Gleissner und Bildungsministerin Sonja Hammerschmid eröffnet. Sie überreichten Direktorin Karin Schachner symbolisch den Schlüssel zu ihrer "neuen" Schule.

Die Sanierung und Erweiterung verwandelte das BRG Wallererstraße in eine moderne Bildungsstätte. Der Altbestand aus den 1960er Jahren wurde komplett entkernt, also bis auf die Tragstruktur abgebrochen. Dies ermöglichte die Räume im großen Stil umzugruppieren. In jenem Bestandsgebäude, das aus den 1990er Jahren stammt, bekamen die Oberflächen einen neuen Anstrich.

Darüber hinaus erfolgte eine umfassende Erneuerung des Brandschutzes und der Haustechnik. Runderneuert präsentieren sich auch die beiden bestehenden Turnsäle. Ein dritter Turnsaal kam im Zuge der Erweiterung noch hinzu. Er steht auf Stelzen und überdacht teilweise die Außensportfläche. Zudem dient er jenen Schülerinnen und Schülern als Wetterschutz, die ihre Fahrräder auf dem neu entstandenen Stellplatz unterbringen und von dort in die Zentralgarderobe gehen. Eine zweigeschoßige Aufstockung bringt Platz für insgesamt 18 neue Unterrichtsräume. Ein aus Glas und Stahl konstruierter Übergang verbindet die Schule mit dem benachbarten BG/BRG Anton-Bruckner-Straße. So kann die Infrastruktur beide Bildungseinrichtungen genutzt werden.

BRG Wallererstraße Wels | Foto © Wolfgang Kunasz

Fotos