"Leuchtendes" Kunstprojekt am Dach der Brückenkopfgebäude

Im östlichen Brückenkopfgebäude der Kunstuniversität Linz wird im Rahmen von BIG ART der "Transzendenzaufzug" installiert

Kunstprojekt Kunst Universität Linz | Fotos © Florian Voggeneder

Im Zuge der Sanierung der historischen Brückenkopfgebäude realisiert die Bundesimmobiliengesellschaft ein Kunstprojekt der international renommierten Künstlerin Karin Sander. BIG und Kunstuniversität Linz präsentierten den Siegerentwurf "Transzendenzaufzug" direkt am Ort des Geschehens.

Anstelle eines herkömmlichen Lastenaufzugs wird zukünftig im Schacht aus Sichtbeton eine beleuchtete, gläserne Liftkonstruktion Mensch, Kunst und Material durch die Ebenen des Gebäudes und über das Dach hinaus befördern. "Die Konstruktion aus Stahl und Glas eröffnet seinen Nutzern mit einer grandiosen 360-Grad-Rundumsicht neue Perspektiven auf die Stadt", sagt BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.
„Die Arbeit von Karin Sander trägt symbolisch die Innenwelt der Kunstuni als Zeichen der Öffnung und der Übersicht nach außen. Sie verbindet Nutzbarkeit mit Transparenz und erinnert die Liftfahrenden in großartiger Weise daran, in welch kreativer Umgebung sie sich gerade befinden“, so Rektor Reinhard Kannonier von der Kunstuniversität Linz.

Die Installation des Aufzugs findet im Rahmen der Sanierungsarbeiten statt. Da bisher nur der Aufzugschacht vorhanden ist, konnten die Anwesenden bei einer Kranfahrt einen Eindruck vom Ausblick und dem aktuellen Geschehen auf der Baustelle gewinnen.

Kunstprojekt Kunst Universität Linz | Fotos © Florian Voggeneder
Kunstprojekt Kunst Universität Linz | Fotos © Florian Voggeneder
Kunstprojekt Kunst Universität Linz | Visualisierung © Studio Karin Sander

Fotos

Visualisierung