TU Wien übersiedelt vom Eurogate ins Arsenal

Finaler Meilenstein für Science Center Ausbau gesetzt

Arsenal © TU Wien | Foto: Matthias Heisler

BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss und TU Rektorin Sabine Seidler

Nach der Entscheidung zur Überführung der Labors aus dem Eurogate ist das Science Center der Technischen Universität Wien im Arsenal komplett. Am 10. März haben Hans-Peter Weiss und Sabine Seidler den Vertrag dazu unterschrieben.

Die TU Wien gibt Flächen im Ausmaß von rund 10.300 Quadratmetern am Areal Eurogate auf und übersiedelt bis Ende 2019. "Dazu werden die Objekte 222 und 219 adaptiert, sowie das Wasserbaulabor am Standort Arsenal neu errichtet," sagt BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss. Die freigewordenen Flächen am Eurogate werden entwickelt. Dort entstehen überwiegend Wohnungen sowie Büros und Gewerbe.

„Im Science Center stellt die TU Wien Entwicklungsflächen für Forschung und Lehre bereit und wertet dadurch den Standort auf. Unsere WissenschaftlerInnen erhalten hochwertige Forschungsarbeitsplätze und werden den Raum auch für ihre Wirtschafts- und Industriekooperationen nutzen“, hält Rektorin Sabine Seidler fest.

Derzeit wird am Arsenal schon kräftig umgebaut: Die  Objekte 214, 221 und 227 werden saniert. Ab 2017 starten dann die Arbeiten an den Objekten 219 und 222 sowie der Neubau des Wasserbaulabors.   

 

 

Arsenal © TU Wien | Foto: Matthias Heisler
Arsenal © TU Wien | Foto: Matthias Heisler

Fotos