BIG präsentiert zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Felix Finkbeiner hält Gastvortrag zum Klimaschutz

Präsentation Nachhaltigkeitsbericht

(v.l.n.r) Wolfgang Gleissner, Felix Finkbeiner und Hans-Peter Weiss präsentieren den Nachhaltigkeitsbericht

Die BIG hat am 24. Juni ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht Kunden, Partnern und Journalisten vorgestellt. Der Bericht wurde nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt und im Rahmen des Ökobusinessplans der Stadt Wien gefördert. „Wir sind keine Missionare, aber leisten mit unserem Engagement für Nachhaltigkeit einen Beitrag zum bewussten Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen“, sagt BIG Geschäftsführer Wolfgang Gleissner bei der Präsentation des Nachhaltigkeitsberichts.

Damit die Nachhaltigkeitsstrategie der BIG systematisch umgesetzt wird, wurde ein zentrales Nachhaltigkeitsmanagement eingerichtet. Neben nachhaltigem Gebäudemanagement liegt ein weiterer Fokus auf der BIG selbst: An allen Standorten wurde ein konzernweites Umweltmanagement eingeführt.  „Es liegt in der Verantwortung unserer Generation, Vorreiter zu sein, Themen aufzugreifen und Neues zu wagen. Nur so können wir der Jugend bestmögliche Zukunftschancen eröffnen“, sagt BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

„Warum wird so wenig getan, um unsere Zukunft zu retten?“ Dieser zentralen Frage ist Felix Finkbeiner als Gastredner bei der Präsentation nachgegangen. Der 16-Jährige hat 2007 die Initiative Plant-for-the-Planet gegründet. Diese Kinder- und Jugendinitiative basiert auf der Vision, Kinder könnten zusammen mit Erwachsenen 1.000 Milliarden Bäume pflanzen und damit ein Viertel des von Menschen verursachten CO2-Ausstoßes binden.

Auch die Präsentation des Nachhaltigkeitsberichts selbst stand ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit: Das Event wurde nach Richtlinien des Umweltzeichens Green Meetings und Green Events ausgerichtet.

Präsentation Nachhaltigkeitsbericht
Präsentation Nachhaltigkeitsbericht

Fotos