Startschuss für Bauarbeiten an der BOKU

Gregor-Mendel-Haus wird saniert und erweitert

Spatenstich BOKU | Foto © Christian Mikes

(v.l.n.r) Vizerektorin Andrea Reithmayer, Architekt Helmut Neumayer, Bezirksvorsteher Adolf Tiller, Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Rektor Martin Gerzabek und BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

Das Gregor-Mendel-Haus und der Liebigtrakt der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien Währing werden saniert und erweitert. Am 10.  Juli 2014 fand zum Start der Bauarbeiten der offizielle Spatenstich im Beisein von Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, BOKU-Rektor Martin Gerzabek und BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss statt.

Im Zuge der Sanierung werden die denkmalgeschütze Fassade und einige ebenfalls geschützte Fenster behutsam saniert. Fast 700 weitere Fenster werden getauscht. Aufgrund des Alters des Gebäudes werden auch die Haustechnikanlagen und der Brandschutz auf den letzten Stand gebracht. Dabei errichtet die BIG auch ein neues Flucht­stiegen­haus und einen Evakuierungsaufzug.

Auch im Inneren werden viele Räume saniert. Dabei werden teilweise nicht tragende Wände abgebrochen und Büros, Seminarräume oder Labors neu angeordnet.

Außerdem wird mehr Platz geschaffen. Der Liebigtrakt erhält einen Dachge­schoß­ausbau. Im Innenhof des Gregor-Mendel-Hauses entsteht eine neue Kantine. Darüber hinaus werden die Verbindungstrakte zwischen den beide Häusern aufgestockt.

Verläuft alles nach Plan, werden die Arbeiten Sanierungs­arbeiten, der Kantinen­neubau und die Aufstockung der Verbindungstrakte bis Herbst 2015 abgeschlossen, der Dachgeschoß­ausbau im Frühjahr 2016.

BOKU | Visualsierung © Architekt Neumayer ZT GmbH
BOKU | Visualsierung © Architekt Neumayer ZT GmbH

Fotos